World senior championchips india 2017 india cochi

Vom 11.-17. September 2017 fanden in Indien die 8. Senioren Weltmeisterschaften statt. Als einzige sächsischeStarterin nahm ich, Marika Wippich daran teil. Die Wettkämpfe begannen am Montag und endeten mit den Finals am Sonntag im Ghandi Indoor Stadium in Cochi. Bei 30 Grad und hoher Luftfeuchte, war das Turnier eine wahrer Kraftakt, da man schon beim bloßen Laufen aus der Puste kam. Bei den offizellen Trainingseinheiten am Samstag konnte man sich bereits etwas an die Atmosphäre in der gigantischen 12-Feldhalle gewöhnen.
Ich startete in der Ak o45 in allen drei Disziplinen. Im Mixeddoppel mit meinem bayrischen Partner Matthias Kleibel mussten wir uns gleich in der ersten Runde dem dänischen Ehepaar Wahlström in knappen drei Sätzen geschlagen geben.
Im DD und DE gab es Gruppenspiele. Nachdem ich im Einzel gegen die Engländerin Caroline Hale in drei Sätzen verloren hatte, konnte ich mich dann gegen die beiden anderen Damen meiner Gruppe, die Inderin Sunita Kumari und die Französin Sylviana le Pimpec jeweils in zwei Sätzen durchsetzen.
Im Viertelfinale traf ich dann auf die Engländerin Olga Briant, die ich sicher in zwei Sätzen besiegen konnte. Das hieß Einzug ins Halbfinale!! Dort musste ich mich aber leider der späteren Weltmeisterin
Czilla Gondane Forian geschlagen geben. Bronze im Einzel!
Im Damendoppel gab es eine Neuauflage des Einzels. Mit meiner bayrischen Partnerin Tanja Eberl trafen wir im ersten Spiel auf die englisch- dänische Paarung Hale/Bertelson, die uns leider gleich eine Niederlage beibrachten. Danach steigerten wir uns von Spiel zu Spiel und bezwangen die Inderinnen Devasia/Srinlvasan und die Französinnen La Pimpec/ Lechalup, sowie im Halbfinale die Inderinnen Rajgopalan/ Tadwawadi. Das hieß Einzug ins Finale!!! Spätestens da blieb vor Freude kein Auge trocken und die Aufregung stieg dramatisch .am Sonntag konnten wir ein klein wenig am Goldhauchschnuppern, als wir den ersten Satz zwar verloren, im zweiten Satz aber bis 12 punkten immer im Vorlauf waren. Leider brachten uns dann mehrere Ausbälle hinter der Grundlinie total aus dem Rhythmus und die Engländerinnen Middelten/ Muggerige verwiesen uns ohne noch einmal Luft ranzulassen auf die Silberplätze.
Trotz der Enttäuschung waren wir natürlich überglücklich und werden das toll organisierte Turnier
unsere tollen Ergebnisse und nicht zuletzt die Herzlichkeit der Menschen in diesem tollen Land in unserem Herzen behalten.
Dank an alle, die mir die Daumen gedrückt und zu Hause mitgefiebert haben und alle, die mir ein so tolles Training ermöglichen!!!

Eure Marika

2 Berichte von der REM U 9 – U 19 in Weißwasser

An den Altersklassenmeisterschaften U 9 / U 19 in Weißwasser nahmen 75 Sportler aus 6 Vereinen teil.
Für Robur waren 11 Sportler in 4 Altersklassen am Start.
Sandra Krüger startete in der U 11. Im gemischten Doppel spielte sie mit Malte Schwarz aus Sohland. Auf Grund von Problemen in der Abstimmung wurden im ersten Spiel noch zwei Sätze abgegeben. Bereits im zweiten Spiel lief es besser und die Beiden verloren nur einen Satz. Im Finale gegen ihre Kontrahenten aus Bautzen, gewannen Sandra und Malte sicher und ohne Satzverlust. …mehr

Termine für die diesjährige Weihnachtsfeier der Erwachsenen und des Nachwuchses

Noch ist es Sommer, aber die Weihnachtszeit wirft bereits jetzt seine ersten Schatten voraus ;-). Wir wollen unsere diesjährige Weihnachtsfeier an folgenden Terminen veranstalten:

Erwachsene: Samstag, 16.12.17

Nachwuchs: Montag, den 18.12.17

Zahlreiche und kreative Ideen sind ausdrücklich erwünscht. Bitte schickt diese bis zum 28.9. an Heiko Kügler (kuegler@sonnenschutz-eibau.de) oder an Stefan Adam (stefan.adam1988@gmx.de).

Also den Termin bitte schon einmal vormerken!!!

Bericht von der 2. RRL u9 in Großschönau

Nach dem Wettkampf in u11 und u15 am letzten Wochenende waren dieses Wochenende unsere KLEINSTEN mit Laila und Simon in der u9 an der Reihe. Für Simon war es zudem das erste Turnier überhaupt.
Mit sehr viel Aufregung mußte sich Laila in der 3-er Mädchengruppe mit Lisa aus Großschönau und Amelie aus Bautzen messen. Es spielte Jeder gegen Jeden. Am Ende mkonnte Laila ein Spiel gewinnen und belegte damit Platz 2.
Simon hatte sich mit 3 Jungs auseinanderzusetzten. Er gewann die ersten beiden Spiele gegen die Bautzener Jungs, verlor aber dann das entscheidende Spiel und belegte ebenso Platz 2, was aber eine ganz tolle Leistung ist, da er erst wenige Monate trainiert.Beiden, Laila und Simon herzlichen Glückwunsch für diese Leistung.

Bericht von der 3. RRL u11 und u15 in Bautzen

Mit einer kleinen Delegation von nur 2 Spielerinnen traten wir zum 1. Tunier nach der Sommerpause in Bautzen an. Bei 8 Starterinnen in u11 und U15 hieß es für Sandra und Helena Krüger das Gelernte aus Training und Sommercamp im Spiel umzusetzen. Sandra war mit B. Kretschmar aus Bautzen im Doppel am Start. Sie fanden ganz gut zusammen und siegten am Ende gegen ihre Konkurrenz. Im Einzel hatte sie, durch ihre Nervosität geschuldet, viele Probleme, gewann aber mit Glück ihre Spiele und belegte noch einmal Platz 1.
Helena mußte sich als Jüngste im Starterfeld der u15 gegen ihre Gegner ganz schön durchkämpfen. Nach gewonnenem 1.Spiel mußte sie sich aber dann gegen P.Pilot und T.Siewczyk in 2 Sätzen geschlagen geben. Im Doppel mit T.Siewczyk verloren sie gegen die Favoriten aus Bautzen in 3 Sätzen und belegten am Ende Platz 3.
Herzlichen Glückwunsch zu den Platzierungen an die beiden. Das sollte Mut machen, weiter fleißig zu trainieren.

Nachwuchs-Camp der SG Robur Zittau am 12./13.8.2017

Am gestrigen Samstag und heutigen Sonntag traf sich der Nachwuchs der SG Robur Zittau zu einem zweitätigen Trainingscamp, um sich auf die neue Saison einzustimmen und viel gutes Training zu absolvieren. Natürlich stand zum Großteil badmintonspezifisches Training auf dem Programm, dennoch wurden auch andere Inhalte wie Hockey oder eine Runde Beachvolleyball und Frisbee in den Plan mit aufgenommen. Insgesamt war die Resonanz an Teilnehmern sehr positiv mit 15 Teilnehmern am Samstag und 11 am Sonntag. …mehr

Bericht von den Kreis-Kinder- u. Jugendspielen vom 10.06.2017 in der Ottokarhalle Zittau

Geschrieben von Gundel Hinke

Mit ca. 90 Teilnehmern aus 8 Vereinen waren die KKJS ein Mammuttunier für die Spieler, Betreuer und die Turnierleitung unter der Regie von Peter Brockelt und Frank Pretz mit Heiko Kügler und Florian Bothung. Für das leibliche Wohl in der Kantine sorgte in erster Linie Maria mit der Unterstützung von vielen fleißigen Elternhänden inkl. Salatbereitstellung und Kuchen. Die Idee mit dem Bauerhofeis stellte sich als hervorragend heraus. Stefan, Laura und Gundel begleiteten unsere Robur-Jugend durch die Spiele. Von anspornen, Tränen trösten und natürlich jubeln war alles dabei. Erfolgreichster Teilnehmer aus unserem Verein war Richard Bothung mit 1x Gold im Einzel U19 und 1x Silber im Mixed mit Jeanette, die die erfolgreichste Teilnehmerin mit 1x Gold im Einzel und zusätzlich Silber im Doppel war.
Alle Medaillengewinner von Robur auf einen Blick:
Gold Silber Bronze
Richard 1x Gold, 1x Silber
Jeanette 1x Gold, 2x Silber
Justus 2x Silber, 1x Bronze
Linda 1x Silber
Anni 2x Silber
Helena 3x Bronze
Nina 1x Bronze
Erik/Timon 1x Bronze
Max 2x Bronze
Sandra 1x Gold, 1x Bronze
Leila 1x Silber
Herzlichen Glückwunsch!!
Die Ergebnisse geben für die kommende Spielsaison hoffentlich viel Antrieb, weiter hart zu trainieren. Für die Trainer hat sich gezeigt, wo gravierender Nachholebedarf im spielerischen, taktischen und technischen Bereich besteht.
Danke an alle Teilnehmer für ihre gezeigten Leistungen und die Disziplin und natürlich an all die fleißigen Helfer, die dieses Turnier möglich gemacht haben.