News-Ticker:

Bericht 2. Regionalrangliste u13/ u19 in Bautzen

Am Wochenende fand in Bautzen die 2. Regionalrangliste der U13 und U19 statt. Trotz warmer Temperaturen und nahender Sommerpause fanden sich vier Zittauer Mädels, die ihr Können unter Beweis stellen wollten. Eigentlich noch in der U11 zuhause spielte Sandra diesmal bei den Mädels der U13 mit. Dass dies durchaus berechtigt ist, bewies sie direkt im ersten Spiel mit einem Sieg. Danach folgte leider eine knappe Niederlage gegen die an Platz 2 gesetzte Großschönauerin Laurien Schneider. Auf der Verliererseite kämpfte sich Sandra dann aber nochmal vorwärts und konnte schließlich um Platz 3 spielen. Hier traf sie auf ihre spätere Doppelpartnerin Alia Quarte, gegen welche sie sich allerdings in zwei Sätzen geschlagen geben musste. Im anschließend gespielten Mädchendoppel konnten Alia und Sandra dann mit einem Sieg und einer Niederlage immerhin Platz 2 belegen. Glückwunsch dazu!
Auch Helena Krüger durfte sich in einer höheren Altersklasse beweisen und trat zusammen mit Sophie und Yasmin in der U19 an. Sophie und Helena konnten nach deutlichen Siegen bis ins Halbfinale vordringen, einzig Yasmin verlor ihr Viertelfinalspiel gegen die spätere Zweitplatzierte Rosalin Reichel (1. BV Görlitz). Im Halbfinale war dann aber auch für Helena gegen die favorisierte Sohländerin und Trainingspartnerin Laura Bode sowie für Sophie gegen Rosalin Reichel Endstation. Damit spielten unsere Mädels allesamt auf der Verliererseite und konnten immerhin noch Platz drei erkämpfen. Diesen holte sich am Ende souverän Sophie, welche im abschließenden Duell gegen Yasmin gewann. Zuvor schaltete Yasmin auf dem Weg ins Spiel um Platz drei noch Helena in zwei Sätzen aus. …mehr

Sommersportfest von Robur Zittau am 22.6.2018

Am kommenden Freitag, den 22.6.2018, findet im Sport- und Freizeitzentrum in Zittau das diesjhährige Sommersportfest von Robur Zittau (Gesamtverein mit all seinen Abteilungen) statt. Interessenten, die daran teilnehmen wollen, sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich bis Montag (18.6.2018) bei Heiko Kügler (01708512448) zu melden.

Sport Frei!!

5. Sachsenrangliste der u11 und u15 – Sandra Krüger gewinnt im Einzel

Wie bereits in unserer Wochenendvorschau zu lesen war, nahmen die beiden Schwestern Sandra und Helena Krüger am gestrigen Samstag bei der 5. Sachsenrangliste in den Alterkslassen u11 (Sandra) bzw. u15 (Helena) teil. Austragungsort war diesmal Limbach-Oberfrohna bei Chemnitz. Das Turnier war für beide das erst Zweite auf Sachsenebene. Und es sollte ein sehr erfolgreiches werden.
Das Teilnehmerfeld in der u11 war bei den Mädchen mit 5 Starterinnen sehr überschaubar. Somit wurden im Jeder-gegen-Jeden-Modus die Platzierungen ausgespielt. In Abwesenheit der beiden Top-Mädels vom TSV Dresden erwischte Sandra einen guten Start und gewann gegen Kaja Merkel von der SG Gittersee glatt in drei Sätzen (Anm.: in u11 wurden drei Gewinnsätze bis 11 gespielt). Auch das zweite und dritte Spiel gegen Stella Pohlhaus (BV Marienberg) bzw. Sidonie Krüger (SG Gittersee) konnte Sandra deutlich gewinnen. Somit war bereits klar, dass es wohl für das Treppchen reicht. Im letzten Spiel wartete auf Sandra mit Martha Breitkopf vom TSV Dresden die wohl schwierigste Gegnerin. Leider kam Sandra mit Martha und ihren eigenen Nerven nicht ganz so gut zurecht wie in den vorhergehenden Spielen. Am Ende musste sie sich in vier Sätzen geschlagen geben, wobei der dritte und vierte Satz äußerst knapp waren. Da Martha aber ebenfalls ein Spiel verlor, musste das Satzverhältnis über den Turniersieg entscheiden. Und hier hatte Sandra die Nase hauchdünn vorn. Damit gewann Sandra bei ihrer zweiten Teilnahme zum ersten Mal eine Sachsenrangliste. Eine klasse Leistung, die uns alle ein wenig stolz macht!!! …mehr

5. Sachsenrangliste u13/u19 in Zittau

Am Samstag fand in Zittau die letzte Sachsenrangliste der aktuellen Saison in den Altersklassen u13 und u19 statt. Es wurde ausschließlich Einzel gespielt. Zittauer Spieler waren leider nicht am Start.
In der u13 gewann die Top 5-Gruppe der Gitterseer Robert Labrenz (4 Siege, 0 Niederlagen), gefolgt von Oskar Kircheis (Motor Mickten). Letzterer behauptete den zweiten Platz knapp vor Ben Kliemt (Gittersee). Im B-Feld siegte Fabio Langer (Marienberg) vor Hubertus Pretzsch (Gittersee). Bei den Mädchen wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nicht in Top 5 und B-Feld unterteilt, sondern alle spielten in einem KO-Ranglistensystem. Am Ende triumphierte Anna Geißler (Radebeul) vor Pia Hahmann (Gittersee) und Jalina Meinzen (Radebeul).
In der AK u19 gewann die Top 5 – Gruppe in Abwesenheit von Wilhelm Büchner der Stollberger Jonas Lorenz. Leider verletzte er sich im letzten Spiel schwer und musste dieses aufgeben, dennoch reichte es zum Sieg der Rangliste. An dieser Stelle wünschen wir Jonas schnelle Genesung und alles Gute. Das Treppchen kompletierten Samuel Hagist (Radebeul) und Robert Bachmann (Bräunsdorf). Im B-Feld siegte Adrian Plewe (Bräunsdorf) vor Vereinskameraden Paul-Janek Vorwerk und Richard Wustmann (TSV Dresden). Bei den Mädchen gab es eine kleine Überraschung in der Top 5 – Gruppe. Hier konnte die u15-Spielerin Pheline Krüger (Gittersee) all ihre Spiele gewinnen – auch gegen die favorisierte Lucy Klügel (Bräunsdorf) – und holte somit den ersten Platz. Zweite wurde Lucy Klügel vor ihrer Schwester Lilly Klügel. Im B-Feld setzte sich Sandy-Kristin Marz (Großenhain) gegen die Konkurrenz durch. Im Finale bezwang sie Annalena Keller (Meerane) duch, das Treppchen komplettierte die Gitterseerin Joleen Pfeiffer. …mehr

Achtung: Ausfall von Trainingszeiten in Mittelherwigsdorf und Zittau!!!

Ab der kommenden Woche ergeben sich einige Änderungen im aktuellen Trainingsbetrieb:

Sporthalle Mittelherwigsdorf (Training Dienstag+Donnerstag): Hier kann aufgrund der Erneuerung des Hallenbodens ab dem 28.5. bis zum 3.7. nicht trainiert werden. Ein regulärer Trainingsbetrieb kann also erst wieder danach stattfinden

Sporthalle Ottokarplatz in Zittau (Training Montag): Aufgrund von Prüfungen in der Halle muss das Training am kommenden Montag, den 28.5. leider ausfallen. Ab übernächster Woche findet es aber wieder regilär statt.

Bericht zur Sachsenrangliste der Aktiven

Bei der Sachsenrangliste der Aktiven in Röhrsdorf am letzten Samstag ging für die SG Robur Zittau Konstantin Hack an den Start. Bei einem eher überschaubaren Teilnehmerfeld startete das Turnier am Samstagmorgen mit den Herren- und Dameneinzeln. In der ersten Runde bezwang Konstantin Carsten Sauer von der HSG DHFK Leipzig in zwei Sätzen (21:14 / 21:15). Danach stand schon das Halbfinale auf dem Programm. Gegen den an erste Stelle gesetzten Pit Hofmann (HSG DHFK Leipzig) verlor Konstantin deutlich in zwei Sätzen (15:21 / 14:21). Im Spiel um Platz 3 unterlag er ebenfalls in zwei Sätzen (15:21 / 18:21) Eric Edelbauer (SG Meerane 02) und verpasste somit den Sprung aufs Treppchen.
Am Nachmittag standen die Herren- und Damendoppel auf dem Programm. Gespielt wurde jeder gegen jeden. Gemeinsam mit Pit Hofmann startete Konstantin in die zweite Hälfte des Turniertages.
Gegen die Doppel Eric Edelbauer und Sebastian Prager (SG Meerane 02/ FC Erzgebirge Aue), Marcus Gast und Danilo Schulz (SG Bräunsdorf/ TSV Blau‐Weiss Röhrsdorf) sowie Amir Imani und Pratap Tukara Patil (TSV Blau‐Weiss Röhrsdorf / TSV Blau‐Weiss Röhrsdorf) setzten die beiden sich jeweils in zwei Sätzen durch. …mehr

Vordere Platzierungen bei der 2. RRL u11 + Aktive

Bei der 2. Regionalrangliste in der Altersklasse u11 und der Aktiven traten für Robur Cedric Schmidt, Simon Rönsch, Sandra Krüger (alle u11) sowie Florian Bothung und Justus Freitag (beide bei den Aktiven) an. Mit einem ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz konnten durchaus ansprechende Ergebnisse erspielt werden.
Bei den Mädchen war das Teilnehmerfeld mit 5 Spielerinnen eher überschaubar. Im Spielsystem „Jeder gegen Jeden“ gewann Sandra alle ihre Spiele (sie gab dabei einen einzigen Satz ab) und sicherte sich damit souverän und verdient den ersten Platz. Im Doppel stand sie mit ihrer Großschönauer Partnerin gleich im Finale, konnte dieses aber nicht gewinnen und belegte damit Rang zwei. Bei den Jungen spielten sich Simon und Cedric mit zwei Siegen jeweils bis ins Halbfinale vor. Dort konnte Simon gegen den topgesetzten Kevin Noack (TSV Großschönau) überraschend deutlich gewinnen, während Cedric gegen Malte Schwarze (BV Sohland) trotz hartem Kampf und sehr gutem Spiel in vier Sätzen knapp unterlag (Anmerkung: bei der u11 wurden drei Gewinnsätze bis 11 gespielt). Im anschließenden Endspiel zwischen Simon und Malte Schwarze war der Sohländer überlegen und sicherte sich den Sieg. Für Simon demzufolge ein sehr guter zweiter Platz. Cedric musste nach der Halbfinalniederlage auf der Verliererseite weiterspielen und verlor denkbar knapp mit 10:11 im fünften und entscheidenden Satz gegen den späteren Drittplatzierten Steve Terres aus Bautzen. Am Ende stand somit der fünfte Platz auf dem Tableau. Im Jungendoppel spielten Simon und Cedric zusammen und konnten nach einem Sieg und einer Niederlage den dritten Platz erspielen. …mehr

Vorschau auf das Wochenende: 31. Deutsche Meisterschaften der AK o35-75 und RRL u11/Aktive

Vom heutigen Freitag bis Sonntag treffen sich Deutschlands beste Badmintonspieler der Altersklassen o35-75 in Völklingen umd die Deutschen Meisterschaften auszuspielen. Robur Zittau wird durch Lorinde Hennig, Kathrin Trgöger, Marika Wippich, Holger Wippich und Björn Wippich vertreten. Wir allen maximale Erfolge!!!

Weiterhin findet morgen in Großschönau die 2. Regionalrangliste der u11 und der Aktiven statt. Von Zittau werden folgende Spieler an den Start gehen:

u11: Sandra Krüger, Simon Rönsch, Cedric Schmidt
Aktive: Florian Bothung, Justus Freitag.

Auch ihnen wünschen wir bestmögliche Erfolge.

3. Sachsenrangliste u11 und u15 mit Zittauer Startern

Es ist schon eine Weile her, dass Zittauer Spieler an Sachsenranglisten teilgenommen haben. Am vergangenen Wochenende war es nun endlich wieder so weit. Mit Sandra Krüger in u11 und Helena Krüger in u15 stellten sich zwei Spielerinnen aus Zittau der Herausforderung, sich mit den besten sächsischen Spielern zu messen.
In u11 wurden 5 Runden Einzel im Schweizer System gespielt. Insgesamt umfasste das Starterfeld 10 Mädchen. Gespielt wurden drei Gewinnsätze bis 11. Im ersten Spiel hatte Sandra anfangs mit der Nervosität zu kämpfen und verlor die ersten beiden Sätze klar. Danach wurde es aber Stück für Stück besser und sie gewann Durchgang drei und vier. Im entscheidenden fünften Satz unterliefen leider der ein oder andere leichte Fehler zu viel, wodurch das Auftaktmatch knapp verloren ging. Im zweiten Spiel machte es Sandra besser und gewann deutlich in drei Sätzen. Nach verlorenem dritten Spiel, gewonnenem vierten Spiel und verlorenem fünften Spiel belegte Sandra am Ende des Tages einen beachtlichen fünften Platz bei ihrem ersten Turnier auf Sachsenebene. Ein guter Einstand. …mehr

Zentraler BVS-Sichtungslehrgang u11 in Marienberg

Am gestrigen Samstag lud der u11-Verbandstrainer des Badmintonverbandes Sachsen, Roy Rötzer, zum zentralen Sichtungslehrgang für die Altersklasse u11 nach Marienberg ein. Dabei waren Jungen und Mädchen, welche sich aufgrund überzeugender Leistungen in den dezentralen Lehrgängen der einzelnen Regionalverbände für den zentralen Lehrgang aufgedrängt haben. Aus dem RVO war mit Sandra Krüger seit langem mal wieder ein Robur-Talent zu der Sichtung eingeladen. Zusammen mit Kevon Noack vom TSV Großschönau hielten die beiden die Fahnen des RVO bei der Sichtung hoch. Super Sache. Auf dem Programm stand bei dem eintätigen Event vor allem koordinatives und badmintonspezifisches Techninktraining. Außerdem wurden einige taktische Prinzipien im Badminton kurz mit angesprochen und Spielformen/Matches kamen ebenfalls nicht zu kurz. Als Gesamtfazit dieses Tages lässt sich festhalten, dass Sandra nicht so weit weg ist von der sächsischen Spitze. Insbesondere im Hinterfeld war sie eine der besten. Man hat gesehen, dass das konsequente Training Früchte trägt und wir hoffen, dass diese positive Entwicklung anhält. Als nächsten Schritt werden wir nun die Sachsenranglisten besuchen. Dann wird sich zeigen, wo wir aktuell unter Wettkampfbedingungen stehen. Der Lehrgang war auf jeden Fall richtig viel Motivation für Spieler und Trainer, und auch der u11-Verbandstrainer war mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden (Fazit: „Sie ist schon cool“). …mehr